Öpfingen

Luftaufnahme von Öpfingen


Öpfingen aus östlicher Richtung

Herzlich Willkommen!!

Zwischen Hochsträß und Donauniederung liegt auf 514 m über N.N. die Ortschaft Öpfingen, die zur Eisenzeit besiedelt gewesen ist. Der Name Epfing ist alemannischer Herkunft aus der Merowingerzeit.

1127 wird der Ort erstmals urkundlich erwähnt. In früher Zeit waren die Herren von Berg die Ortsherren, was der hochgotische Grabstein des Berchthold von Berg von 1345 bezeugt. Ab 1503/25 geht der Besitz zu den Herren von Freyberg über, was wiederum die Grabdenkmale in der Kirche zeigen.

An der B311 (Donaueschingen - Ulm) gelegen, entwickelte sich der Ort im Laufe der letzten 50 Jahre von einem landwirtschaftlich geprägten Dorf mit ca. 650 Einwohnern zur einer Wohngemeinde für Pendler (Ehingen, Laupheim, Biberach, Ulm). Öpfingen, als die größte Gemeinde der SE Donau-Riss, hat heute knapp 2.300 Einwohner, wovon etwa 1.500 Katholiken sind.

Öpfingen liegt am Martinusweg auf der Etappe von Erbach nach Ehingen sowie an der Oberschwäbischen Barockstraße.

Weitergehende Informationen über die bürgerliche Gemeinde finden Sie unter  www.oepfingen.de