Wir freuen uns, dass wir wieder einen Pfarrer haben

Investiur von Pf. Danner war am 1. Advent. Der Ablauf wurde an gültige Coronaregegeln angepast. Gruß und Dankesworte wurden zum Schluss der Invesitur gehalten.

Trotz Corona wurde der Gottesdienst in der Pfarrkirche Zum Heiligsten Namen Jesu, Oberdischingen zur Investitur von Martin Danner als neuem Pfarrer der Seelsorgeeinheit Donau-Riß zu einem feierlichen und auch unvergesslichen Ereignis sowohl für die anwesenden Seelsorger selbst als auch für die Gemeindemitglieder.

Für viele Gemeindemitglieder war die persönliche Teilnahme nicht möglich, da die vorhandenen Plätze wegen der Abstandsregelung nur geladenen Gästen zur Verfügung standen. Ein großes Lob gilt Andreas Propanda, Inhaber und Tontechniker der Firma Werbefilmteam aus Laupheim. Dank ihm konnten die ganzen Gemeinden den Gottesdienst per Live-Stream von zu Hause aus mitfeiern. So gesehen war dir Kirche rappelvoll.

Dass dieser Tag der Amtseinführung so stimmig ablaufen konnte, waren viele ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer am Werk. Dank gilt Stv. Dekan Loi und den Geistlichen, für die Einsetzung des Pfarrers und die Mitfeier. Besonderen Dank gilt dem gemeinsamen Ausschuss der Seelsorgeeinheit, der die Organisation und den Ablauf des Tages absolut flexibel jeweils der dann gültigen Coronaregeln anpasste.

Dank auch den Grußrednern, die unseren Pfarrer in den Gemeinden willkommen hießen. Für die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes sagen wir DANKE der Organistin Claudia Raiber und unserer Musikgruppe „sign of time“ unter der Leitung von Stephanie Schenk. Der schwierigen Auflagen für die Proben und Auftritt zum Trotz – es war einfach genial.

Für den Blumenschmuck und die liebevolle Deko auf den Bänken und die  Ablaufhefte ebenfalls ein herzliches Dankeschön. Dank allen Ordner, die die Gäste herzlich empfingen. Danke den beiden Mesnern für ihren zuverlässigen   Einsatz sowie die notwendige Gelassenheit für solche Feierlichkeiten im Hause Gottes. Auch den Ministranten ein herzliches Dankeschön, für den Dienst. Allen Helferinnen und Helfern im Hintergrund, die nicht persönlich genannt wurden, sagen wir ebenso ein ganz herzliches Vergelt’ s Gott.

Dank an den Administrator Pfr. Otto Glökler

Mit dem Tod von Pfr. Dr. Talgner wurde Pfarrer Glökler als Administrator für die Seelsorgeeinheit bestellt. Er trug bis zur Investitur am vergangenen Sonntag die Hauptverantwortung in unserer Seelsorgeeinheit. So war er es, der die 4 Gemeinden in allen administrativen Fragen und auch bei Sitzungen begleitete und führte. Wir sagen Ihm ein ganz herzliches Vergelt’ s Gott für seinen wertvollen Dienst in unseren Gemeinden.

Dank an Pfarrer Blome und Pfarrer Zips

Dank den beiden Geistlichen Pfarrer Blome und Pfarrer Zips, waren wir während der Vakanz bestens versorgt. Sie feierten mit uns die Gottesdienste, spendeten das Sakrament der Taufe und der Ehe. Pfarrer Blome begleitete zusammen mit Frau Much die Trauerfamilien hin zur Bestattung der Verstorbenen.
Ganz selbstverständlich hatten alle drei Geistlichen immer ein offenes Ohr, tröstende und einen guten Rat für die Anliegen der Gemeindemitglieder.
Ganz herzlicher DANK – Sie alle haben uns in der Zeit der Vakanz Halt im Glauben gegeben.

Dank an Diakon Ulli Körner

Einen ganz herzlichen Dank möchten wir auch Diakon Ulli Körner aussprechen, der immer wieder bereit ist und war Tauftermine, Eheschließungen und Trauerfeiern zu übernehmen. Vergelt`s Gott Ulli für diesen wertvollen Dienst bei uns.

 

Die Investiur ist noch unter https://youtu.be/wBdPOxsAOE8 abrufbar.